Die Kreatur – Seid ihr reif fürs PANOPTIKUM? Album Release am 22. Mai

Nach einigen vagen Andeutungen war es dann soweit – am 12. Februar ließ Lord of the Lost Mastermind Chris Harms auf seiner Facebook-Seite die Bombe platzen, was und wer sich hinter seinem neuesten Projekt Die Kreatur verbirgt – neben seiner Wenigkeit steht Dero Goi, Sänger bei Oomph!, bereit. Napalm Records hat die beiden Schwergewichte der NDH und Gothic Rock-Szene weltweit unter Vertrag genommen.

Zum 20. März ist die erste Single, “Die Kreatur“, auf den Markt gekommen.

Bereits am 17. April wurde “Kälter als der Tod” nachgeschoben.

Chris und Dero präsentieren sich in unterkühlter Goth/Steampunk-Optik und heizen mit harten Riffs und Industrial-Beats zu tanzbaren Rhythmen ein, die sicher auch live für eine entsprechende Stimmung vor den Bühnen sorgen wird.

Und zack, in wenigen Wochen erscheint mit Panoptikum ihr Debütalbum, das laut Napalm Records einen weiteren Meilenstein sowohl in der musikalischen Karriere der beiden Künstler, als auch in der Neuen Deutschen Härte/Gothic Rock-Szene, sein wird. Weiter heißt es, “das vielschichtige Album hüllt sich in eine unheilvolle Atmosphäre und wird den Hörer überraschen, bewegen und vor Allem zum Nachdenken bringen. Die atemberaubende Symbiose der musikalischen Identitäten von Dero Goi und Chris Harms zeigt sich in einer Explosion aus dunklen, sinnesbetörenden Songs. In der Deluxe Box liegt exklusiv die Panoptikum 1920 CD bei. Darauf enthalten sind Aufnahmen aller Songs des Albums im Stile der 1920er Jahre, aufgenommen nur auf einem authentischen Klavier, sowie zwei Gesangsmikrophonen.”

Die Tracklist macht ebenso neugierig wie die Beschreibung:

1. Die Kreatur
2. Kälter Als Der Tod
3. Unzertrennlich
4. Durch Die Nacht
5. Zwei 100%
6. Schlafes Braut
7. Untergang
8. Mensch / Maschine
9. Was Mir Am Wichtigsten Ist
10. Benutz Mich
11. Glück Auf!
12. Gott Verdammt
Bonus 1: Goldener Reiter
Bonus 2: Die Kreatur (Faderhead Remix)
Bonus 3: Kälter Als Der Tod (Solar Fake Remix)

Panoptikum erscheint in folgenden Formaten:

  • 1 CD Digipak (including all bonus tracks)
  • 2 LP Gatefold Vinyl Black 
  • 2 LP Gatefold Vinyl Splatter – Limited to 400
  • Deluxe Box (2 CD, incl. Panoptikum 1920, exclusive patches, pins and photocards) – Limited to 500
  • Digital Album

Panoptikum wartet mit einem düsteren Spannungsbogen auf, der den Hörer in die dunklen, verschlungenen Gassen der 1920er Jahre entführt, wo er auf Freaks und Kreaturen jeglicher Art trifft. Jedoch erwartet ihn das wahre Böse nicht in den abscheulichen Wesen, die im Panoptikum zur Schau gestellt werden, sondern hinter der biederen Fassade des normalen, angesehenen Bürgers, der sich an ihrem schaurigen Äußeren ergötzt. Panoptikum ist das schonungslose Spiegelbild einer dekadenten, selbstverliebten und satten Gesellschaft. Werden wir fähig sein, unser eigenes, grausames Antlitz zu ertragen…?“ – Dero Goi & Chris Harms

Tourdaten in Deutschland stehen ebenfalls im Herbst auf dem Plan –

18.09.20 DE – Köln / Luxor
19.09.20 DE – Essen / Turock
25.09.20 DE – Hannover / Musikzentrum
26.09.20 DE – Hamburg / Grünspan
02.10.20 DE – Berlin / Columbia Theater
03.10.20 DE – München / Backstage Halle

Hier geht es zur Vorbestellung.

Die Kreatur findet ihr auf Facebook, Instagram und bei Napalm Records.

Credits: VDPictures

Sabine

Nicht ganz frisch und nicht ganz sauber – das trifft es so ungefähr, worauf man sich bei mir einstellen kann. Quasi mit der Kamera in der Hand geboren, kristallisierte sich während des regen jährlichen Besuchs des Lahnsteiner Bluesfestivals ein Faible für Konzertfotografie heraus, welches im Lauf der Zeit und mit wechselndem sowie wachsenden Equipment verfeinert wurde. Der Weg ist das Ziel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.