Review: Bysmarque & Snowwhyte – Mindkiller EP

Review: Bysmarque & Snowwhyte – Mindkiller EP

Frisch zu dem neuen Jahr ist uns die neue Bysmarque & Snowwhyte EP Mindkiller eingetrudelt. Das ist die erste CD, die ich nicht nur nach der Qualität der Musik beurteile.

Ausgerechnet meine Lieblingsbuchreihe Dune von Frank Herbert haben Bysmarque & Snowwhyte sich als Vorbild für ihre EP genommen. Daher müssen Bysmarque & Snowwhyte nicht nur den Musikkritiker als auch den Mega-Fan der Buchreihe zufriedenstellen.

An mehreren Stellen in der Buchreihe müssen sich die Charaktere entscheiden, ob sie den Goldenen Pfad beschreiten. Der Goldene Pfad ist ein komplexes Unterfangen, an dessen Ende das Überleben der Menschheit gesichert werden soll.

Der erste Song ist “The Golden Path“, ein instrumentaler Song, der mit sphärischen Klängen den Hörer in die Welt von Dune zieht. Untermalt werden die Klänge von schamanischen/rituellem Gesang, der wunderbar zu dem Wüstenvolk der Fremen passen würde. Ich stelle mir bei dem Lied einer der zwei ersten Protagonisten Paul oder Leto II vor, wie er auf einer Düne steht und überlegt, wie der Goldene Pfad beschritten werden kann.

Der zweite Song wirkt aggressiver. Das ist in dem Fall kein Kritikpunkt, denn der Song ist über die Sardaukar und ein softerer Sound wäre unpassend. Die Sardaukar ist die gefürchteste Militärmacht im All, wie sie auch stolz singen. Als Kontrapunkt zu dieser Todesmaschine steht die weibliche Stimme, die wie mir wie eine Stimme einer Fremin vorkommt.

Der nächste Song heißt “Ascension“, der von dem Leitmotiv “Aufstieg der Menschheit” handelt. Durch düstere Electropop-Klänge führt eine weibliche Stimme. Die Lyrics wirken wie von Herbert geschrieben und passen perfekt zu dem Thema des Aufstiegs.

Der 4. Song nennt sich “Tleilaxu” und handelt von einer dunklen Gruppierungen in Dune. So verschlagen kommt das Lied auch hervor. Was durchaus positiv gemeint ist. Die Beats drücken und der Gesang ist soweit verzerrt, daß die Singstimme unheimlich rüberkommt.

Der letzte Track handelt von “Thinking machines“, Denkenden Maschinen, die in der Vergangenheit von Dune, die Menschen versklavt hatten. Düstere Stimmen und mechanisch verzerrte Stimmen zeichnen genau das Bild ab.

Die neue EP ist ein richtiger Schritt. Wer das Album Once upon a time liebte, sollte hier auch zu greifen.

Hier könnt ihr nochmal reinhören:

Tracklist:

01 – The Golden Path

02 – Sardukar

03 – Ascension

04 – Tleilaxu

05 – Thinking Machines

Alle Alben und auch die EP findet ihr in Bandcamp.

Die Band auf Facebook.

Chobmop

Vor ungefähr 10 Jahren traf ich mit meinem guten Freund Ödön und machte damals als Laie ein paar Fotos mit seiner Nikon D5100. Es war Liebe auf den ersten Blick. Nur eine Woche später hatte ich meine eigene D5100. Ich streckte meine Fühler zu allen Fotografiebereichen aus und kenne mich inzwischen in allen sehr gut aus. Privat fotografiere ich weiterhin in allen Bereichen, aber beruflich wollte ich mich nur in wenigen Bereichen spezialisieren. Ich bin mit der Digitalisierung in der Videotechnik aufgewachsen und hatte immer eine Faszination dafür. Da wundert es niemanden, dass ich auch Videoprojekte inzwischen in mein Portfolio aufgenommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*