Ann Vriend unterwegs in Deutschland

By | 21. Oktober 2019

Bislang gilt die junge Kanadierin Ann Vriend hierzulande noch als Geheimtipp. In ihrer Heimat ist das völlig anders. Sie hat inzwischen acht Studioalben veröffentlicht, wobei sie die diesjährige EP “Flame” kräftig live bewirbt, und als besondere Ehre darf sie im Vorprogramm von Lisa Stansfield am 1.12.2019 dem Mainzer Publikum ihr Können demonstrieren.

Ihr Stil ist schwer in Worte zu fassen, geschweige denn in Schubladen zu packen. Soulig, bluesig, von ihrer Art und Performance irgendwo zwischen Tori Amos, Katie Melua und Birdy – das war mein Eindruck beim diesjährigen Lahnsteiner Bluesfestival, wo auch die Fotos der Galerie entstanden sind. Kein unnötiges Gedöns, nur sie, ihre Stimme, ihr Keyboard und bei diesem Auftritt, wo sie das Festival eröffnete und Namen wie Ali Neander, Brian Auger und Shakura D’Aida folgen ließ, vom Gitarristen Kaley Kinjo begleitet. Ihre Botschaft wirkt durch diesen instrumentalen Minimalismus noch intensiver.

Ann hat von der Bühne runter 18.000 Alben verkauft und ist in ihrer Heimat vielfach preisgekrönt.

Sehen könnt ihr sie in nächster Zeit in Deutschland unter anderem hier:

  • 16.11.2019 Alte Eintracht, Kaiserslautern
  • 18.11.2019 E-Werk, Köln
  • 19.11.2019 BASF-Feierabendhaus, Mannheim
  • 21.11.2019 Metropol Theater, Bremen
  • 22.11.2019 Kulturkapelle Langenaubach, Haiger
  • 23.11.2019 Hot Jazz Club, Münster
  • 27.11.2019 Quasimodo, Berlin
  • 01.12.2019 Halle 45, Mainz (Vorprogramm von Lisa Stansfield)
  • 17.04.2020 Speicher in der Kulturfabrik, Bad Homburg

Alle Bilder unterliegen dem Copyright. Jede Nutzung muß mit Sabine Bischof/BumbleBee Photography abgesprochen werden.

Ihre aktuelle Single
Category: Galerie Konzert Live Musik Neuigkeiten Uncategorized Schlagwörter:

About Sabine

BumbleBee. Nicht ganz frisch und nicht ganz sauber – das trifft es so ungefähr, worauf man sich bei ihr einstellen kann. Quasi mit der Kamera in der Hand geboren, kristallisierte sich nach dem Sport in den 1980/90er Jahren während des regen jährlichen Besuchs des Lahnsteiner Bluesfestivals ein Faible für Konzertfotografie heraus, welches im Lauf der Zeit und mit wechselndem sowie wachsenden Equipment verfeinert wurde. Der Weg ist das Ziel! Abseits der Bühnen begeistert sie sich für die Botanik und Tiere. Portfolio (Auszug): Abi Wallenstein Aeverium Awaiting Dawn Black Label Society Blues Company Deitra Farr Fallen Temple Glasperlenspiel Guildo Horn Harpyie Henrik Freischlader Band Kick La Luna King King Krayenzeit Lord of the Lost Metalohrentzündung Meyers Nachtcafé Mike Andersen Band Mike Sponza Band Raphael Wressnig’s SoulGift Band Rudy Rotta Band Scarlet Dorn Sharrie Williams The Brightest Fell Thorbjorn Risager & The Black Tornado Zwiebelgeschmack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.