Neues Video von IGNEA in einem historischen Gebäude der Sowjetzeit gedreht

Die ukrainische Melodic Death Metal Band IGNEA veröffentlichte gerade ihr neues Musikvideo zur Single “Jinnslammer” vom aktuellen Album The Realm of Fire and Death. Dazu hat die Band in einem historischen Gebäude aus der Sowjetzeit gedreht. Was dabei herausgekommen ist, schaut euch hier an:

IGNEA, Musikvideo zu “Jinslammer”

Der Ort des Videodrehs, ein Gebäude, das aussieht wie ein UFO, befindet sich in der Nähe der Landeshauptstadt Kiew. Der Konferenzsaal hat eine so eigentümliche Architektur, dass man eigentlich keine elektronische Verstärkung braucht, weil die Akustik Stimmen und Instrumente so gut trägt. Eigentlich war dieses “UFO” auch als ein Theater gebaut worden, doch zu Sowjetzeiten von der Kommunistischen Partei eingenommen und als Kino umfunktioniert. Außerdem wurden Fresken angebracht, die die sowjetische Ideologie verherrlichen. Für Sängerin und Songwriterin Helle Bogdanova war es eine eindrückliche Erfahrung, das Video für den Song “Jinnslammer”, welcher ein Lied über eine Revolution ist, an diesem Ort zu drehen, wo sich früher die Sozialisten versammelt hatten. IGNEA’s Album The Realms of Fire and Death ist ein Konzeptalbum (unsere Rezension auf SKULL NEWS hier), in welchem in drei Kapiteln à drei Tracks Geschichten erzählt werden. “Jinnslammer” ist der Auftakt zur dritten Story des Albums und er handelt vom Aufruf des Rebellenanführers. Wenn ihr mehr über die spannenden Geschichten erfahren wollt, solltet ihr euch mal das Album anhören. Energiegeladener Metal trifft auf Storytelling!

IGNEA beim Videodreh für “Jinnslammer”

Das Album The Realms of Fire and Death bekommt ihr auf der Webseite der Band, sowie auf allen digitalen Streamingportalen.

Webseite von IGNEA

IGNEA auf Facebook

IGNEA auf YouTube

IGNEA auf Twitter

IGNEA auf Instagram

Jasmin

Hi! Ich bin Jasmin und liebe Musik, vor allem alles im Bereich Rock (Metal, Punk, Rock'n'Roll) und Folk. Von mir gibt's Reviews und Interviews (deutsch und englisch). Newcomer Bands können mich gerne für Rezensionen kontaktieren. Hi! I am Jasmin and I love music, especially rock (metal, punk, rock'n'roll) and folk. I do reviews and interview (german and english). Newcomer bands are invited to contact me for reviews!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.