Tropical Summer Fest III

By | 30. März 2017

Das Tropical Summer Fest im Devils Place von der Band Tropical Summer ging am 25.03.2017 in die dritte Auflage. Die Mannen dieser heissen Formation coverten einiges an feinstem Stoff aus dem Thrash und Death Metal Bereich – unter anderem auch von der coolen Band ” Arctic Winter ” . Man munkelt, dass sich Mitglieder von AW inkognito und im Stealth Modus unter das Publikum gemischt hatten. Genaueres weiss man nicht, man rätselt noch. TS lieferte auf der Bühne eine fette schweisstreibende Show ab und deren Sänger, der dem Sänger von AW frappant und verblüffend ähnelt, shoutete, crowlte und screamte, dass es eine helle Freude war. Auch die anderen 3 Musiker gleichen den Jungs von AW wie ein Ei dem anderen. Die Gäste feierten dies frenetisch und liesen absolut die Kuh fliegen. Da ging es ab, eine Achterbahn ist Kindergarten dagegen. Der Devils Place glich einem Hexenkessel und die Stimmung war auf dem Siedepunkt. Das war ein Arschtritt von allerster Güte und das Publikum konnte alle Cover voller Inbrunst und Extase mitsingen. Man merkt, das Tropical Summer ihre Interpretationen mit viel Elan und Power rüber zu bringen wissen und ihre Hommage an Arctic Winter, eine Band die zu den Urgesteinen der saarländischen Metalszene seit über 25 Jahren zählt, lies keine Wünsche offen.

Während des Gigs liessen es sich TS nicht nehmen Chantal Leonhard zum 15. Geburstag zu gratulieren und Ihr zu Ehren nicht nur ein Geburtstags Ständchen mit allen Anwesenden zu singen, sondern Ihr auch ” Assasin ” von Arctic Winter zu kredenzen. Chantal ist ein grosser Fan von AW und war total geflasht. Besser kann so ein 15. Geburtstag wahrlich nicht gefeiert werden!


 

 

Tropical Summer bekamen tatkräftige Unterstützung ihrer Freunde von Boiling Blood und deren Name ist definitiv Programm. Da passt einfach alles… Was da geboten wurde ist phänomenal. Harte Tempi und Riffs, die Boilings gaben richtig Gas und liesen die Meute nicht zur Ruhe kommen. Die beiden Mädels der Band heizten einem derart ein, die 2 Ladies sind eine absolute Bereicherung und haben es mächtig drauf. Auch die Jungs geizen nicht mit ihrem Können, durch die Bank gabs was auf die Ohren und die Augen… die Gesangsparts verursachten echte Gänsehaut – Peter und Jana harmonieren verdammt gut und spielen sich bravourös die Bälle zu. Die Gehörgänge hatten ihre wahre Freude . Astrid am Bass haut einem die Luft weg und Chris am Schlagzeug hat einen mächtigen Wumms und gibt gnadenlos die Beats und Vibes vor. Jochen knallt einem richtig knackige Riffs aufs Gehör und Alex hat bei seinem Einstieg bewiesen, dass er absolut supergut zu Boiling Blood passt, er ist der Neue und soll hier putzen und zwar Eure Synapsen und Gehirnwindungen frei von grauenhafter Musik. Er serviert Euch deftig thrashige Delikatessen und Feinkost mit seinem Saitenschneider. Ladies and Gentlemen, das war fulminant und eine reife Leistung. Diese Darbietung hatte es absolut in sich. Das Publikum war richtig geflasht. Boiling Blood, muss man sich merken und auf die musikalische Agenda meiseln. Chapeau! Da kocht das Blut!!

 

 


Auch Purify aus Mainz waren  mit von der Partie und eröffneten den Abend mit einem fulminaten Auftritt und einem extrem geilen Repertoire ihres Schaffens. Da blieb kein Auge trocken und die Jungs knallten dem Publikum einen Knaller nach dem  anderen vor den Latz. Das war ein Reigen harter Klänge, die dem Genick alles abforderte. Purify erfreuten die Hörnerven mit allerlei musikalischem Können, es war fett! Hartes Brett.

 


weiterführende Links:

https://www.facebook.com/tropicalsummermetal

Tropical Summer

https://www.facebook.com/BoilingBloodOfficial

http://www.boilingblood.de/

https://www.facebook.com/purifyofficial

http://www.purify-thrash.de/

https://www.facebook.com/DP.Saarbruecken/

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .