Neue Erweiterung für Guild Wars 2

By | 2. August 2017

Path of Fire

So wird die neue Erweiterung von Guild Wars 2 heißen. Mit dem Ziel regelmäßig neue Inhalte zu liefern legt Arena Net direkt nach Beendigung des letzten Teils nach. Path of Fire wird alten wie neuen Spielern die Möglichkeit geben gegen Balthazar den Gott des Feuers und des Krieges anzutreten. Dafür reisen die Spieler in die Crystal Desert die schon aus Guild Wars 1 bekannt ist. 250 Jahre später können die Spieler fünf neue, riesige Zonen erkunden und herausfinden was Balthazar vor hat. Die Gebiete sollen größer sein als alle bisher bekannten Gebiete in Guild Wars 2.

Um diese riesigen Gebiete zu erkunden erhalten die Spieler zum ersten mal in der Geschichte von Guild Wars 2 Reittiere. Diese werden nicht einfach nur schneller sein als ein Spieler der zu Fuß läuft, sondern sie werden auch ein paar Fähigkeiten haben. Die neuen Flitzer sind Raptor, Springer, Skimmer und Jackal. Diese neuen Begleiter sollen Spaß machen und Spieler helfen an Orte die andere nicht erreichen können. Reittiere sollen neue Verbündete sein die sogar zu Kampfbeginn mit einer Fähigkeit helfen können.

Der Raptor wird mit seinem Leap in der Lage sein über Schluchten oder Dächer zu springen und kann Anfang des Kampfes alle Gegner zu sich heran ziehen

Der Springer ist eine Art riesiger mutierter Hase der sehr hoch springen kann. Die Fähigkeit wird kanalisiert und je länger man diesen Sprung „aufläd“ desto höher kann man springen und damit Orte erreichen die sehr hoch liegen und für andere unerreichbar sind.

Der Skimmer ist ein rochenähnliches Wesen, das über den Boden schwebt und auch über Wasser oder andere Dinge die einen verlangsamen oder stoppen.

Der Schakal soll ein richtiges Biest sein, besteht aus magischer Energie, lebenden Staub und kann sich nach Vorne teleportieren, aber anders als der Raptor kann er die Richtung in der Luft ändern.

9 neue Elite Spezialisierungen, für jede Klasse eine, werden hinzugefügt. Es soll dabei helfen einen weiteren Weg zur Individualisierung zu haben. Der Charakter soll in seiner Entwicklung nicht nur besser oder stärker werden, sondern auch neue Optionen haben, neue Strategien entwickeln die man ausführen kann. So können die Spieler das Spiel in vielen verschiedenen Wegen erleben. Path of Fire erlaubt also eine Klasse die man mag auf neue Art zu spielen und so die Spielwelt neu anzugehen.

Firebrand ist die neue Spezialisierung des Wächters, er verbrennt seine Gegner und ruft magische Bücher herbei um seine Verbündeten zu unterstützen. Der verrückt gewordene Bücherwurm, der Zugriff auf all die geheimen Geschichten hat. Direkte Unterstützung soll für gewebte Unterstützung aufgegeben werden, mit Axt und Schild ist man immer direkt am Gegner.

Scourge. Der Nekromant erhält viel mehr Schlachtfeld Kontrolle und anstatt die Kontrolle über Tote erhält er über diesen neuen weg der Nekromantie Macht über die Erde um seine Verbündeten zu schützen. Mit der Fackel weist er seinen Gefährten den Weg zur Zerstörung seiner Feinde.

Deadeye wird sich die Diebin aneignen, und zu einer Art Scharfschützin werden. Mit eingegangen Verträgen sucht sie sich ihre Opfer und schaltet diese geübt und gnadenlos aus. Sie wartet nur auf die Fehler ihrer Gegner.

Mirage tarnen sich und verschwimmen so gekonnt mit ihrer Umgebung. Der Mesmer bleibt im Nahkampf und kann seine neuen Fähigkeiten so nutzen das Attacken sogar durch sie durch gehen anstatt zu treffen. Dies wird in die Ausweichmechanik eingebaut. Mit ihren Illusionen greifen sie weiterhin von mehreren Seiten an.

Spellbreaker. wie der Name schon vermuten lässt, hat sich der Krieger darauf spezialisiert gegen Magienutzer anzutreten. Der beste Weg dieser Mitglieder des zerstörten Sun Spear Ordens andere Leute zu beschützen ist mächtige Magier zu stoppen. Nicht nur mit ihren Dolchen stoppen sie Zauber, und beenden hilfreiche Zauber ihrer Gegner. Sie fordern ihre Gegner nicht nur da wo diese schwach sind, sondern eben auch da wo sie stark sind.

Weaver sind Elementalisten die sich dazu entschieden haben in der Wüste mehrere Richtungen zur selben Zeit zu nutzen. Wo die Elementalisten sonst immer durch ihre verschiedenen Richtungen gesprungen sind, verbindet der Weaver sie nun und kreiert neue hybrid Elemente. Weaver können zwei Feuer Fähigkeiten, zwei Wasser Fähigkeiten und dann eine fünfte die dann Feuer und Wasser zugleich vereint, nutzen. Lange gewünscht und endlich gewährt, wird der Elementalist in dieser Spezialisierung mit einem Schwert kämpfen und seine neuen elementaren Fähigkeiten in die Klinge einfließen lassen.

Souldbeast wird dem Waldläufer erlauben ihren Geist mit dem der Tiere zu verschmelzen. Sie werden ihr Bär, nehmen die Essenz des Tieres, und reißen durch ihre Gegner. Zugang erhalten sie zum Dolch den sie im Nahkampf aber auch auf Entfernung einsetzen können. Dazu kommen natürlich auch neue Tiere in Path of Fire die neue Möglichkeiten bieten.

Renegade wird eine neue Legende sein die Wiedergänger nutzen werden. Mit der rebellischen Legende Kalla Scorchrazor, die die Flammen Legion umwarf, können Wiedergänger jetzt Mitglieder von Kallas Warband herbeirufen, ihre Feinde in einem Hinterhalt ausschalten oder Pfeile in ein Portal schießen nur um diese dann aus einem anderen Portal an anderer Stelle heraus auf Feinde nieder regnen zu lassen.

Holosmith wird dem Ingenieur ermöglichen einen direkten Blick auf Energie zu werfen, speziell auf Licht und dieses dann in ihrem Sinne zu dehnen, und ihre eigenen Angriffe zu verstärken. Dazu können holographische Waffen herbei gerufen werden die man nutzen kann um seinen Gegnern zuzusetzen. Dabei bauen sie Hitze auf und wenn sie dabei zu heiß werden explodieren sie. Bäm (Anmerkung der Redaktion)

Weiterhin kann man in Path of Fire eine neue Gildenhalle frei spielen und zum neuen Zuhause machen.

Um Path of Fire zu spielen brauch man weder das Grundspiel noch Hearth of Thorns, aber es wird ein Bundle geben das beide Erweiterungen zusammen anbietet. Dazu werden sich die Tore zur Crystal Desert in weniger als zwei Monaten am 22 September 2017 öffnen. Vorher wird es noch eine Vorschau geben, für alle, auch Spieler, die noch nie Guild Wars 2 gespielt oder besessen haben. Mehr Infos dazu gibt es auf der Homepage von ArenaNet

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*