BELLE AND THE BEATS Album Release Concert @Melkweg Amsterdam 11.06.2022

BELLE AND THE BEATS Album Release Concert @Melkweg Amsterdam 11.06.2022

Wir haben weder zuviel versprochen noch zuviel erwartet – was uns im Obergeschoß des Kultclubs in der Nähe des Leidseplein geboten wurde, war ein Festival für die Sinne.

Zur Release Party luden Isabel “Belle” Zoeteweij und Gil “Beats” Lopez, um ihr im Mai veröffentlichtes Debutalbum Qetesh einem größeren Publikum vorzustellen. Verstärkt durch Eyal Margalit an den Keyboards, sorgten sie für den passenden akustischen Rahmen zur ausgefeilten Choreographie, die die beiden Tänzerinnen Cheroney Pelupessy und Leonarda Lovrekovic Isabel sowohl flankierend als auch losgelöst von ihr darboten.

Tanz, Akustik, Licht, Bühnenbild – alles verschmolz zu einer Performance Art, nichts wurde dem Zufall überlassen, und es wäre natürlich schön, wenn es hierzu eine DVD oder dergleichen gäbe, um alle Momente, die man live und im Moment gar nicht erfassen kann, erneut Revue passieren zu lassen. Im übrigen sehr angenehm, daß die Lautstärke keinen Gehörschutz erforderlich machte.

Qetesh steht nicht nur für ein hochklassiges Album, sondern für eine altägyptische Göttin aus der ausgehenden Bronzezeit, die als heilig und gesegnet angesehen wird und für die Selbstverwirklichung der Frau in ihrem Selbstverständnis als sinnliches, sexuelles Wesen steht.

Den beiden Gastsängern hätten wir natürlich auch gerne mehr Zeit zugestanden als einige Zeilen – der Rapper Reazun unterstützte beim orientalisch angehauchten “Habibi” mit französischem Touch; Davidavi “Vidi” Dolev wurde zum krönenden Abschluß für “Make Love or Die” auf die Bühne gebeten. Ein herrlich düsteres, packendes Duett in der Nick Cave/PJ Harvey-Tradition.

Ein viel zu schnell vergangener Abend vor vollem Haus, ein begeistertes Publikum und großes Hallo. Belle And The Beats frönen einem weitestgehend elektronischen, aber nicht kalten oder überfrachteten Dark Pop, gelegentlich an Lady Gaga erinnernd, der sowohl balladesk als auch im Uptempo bestens funktioniert. Und Wetten werden gerne angenommen, wann es dieses Projekt auch über die Landesgrenzen hinaus zu verdienter Bekanntheit schafft.

Belle And The Beats auf ihrer Website

Belle And The Beats auf Facebook

Belle And The Beats auf Bandcamp

Belle And The Beats bei Spotify

Hey! Ich bin hier zuständig für Bild und Text, sprich schicke Konzertfotos und auch Artikel und Rezensionen. Musikalisch bin ich breit aufgestellt, mag Blues und Metal, aber auch Prog und Indie und vieles mehr. Derzeitiger Focus liegt auf der Szene Israels. Kontakt: Bumblebee@skullnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*