Review zu Andy Susemihl Burning Man

Susemihl – mehr braucht es nicht, denn dieser Name steht seit Jahrzehnten für erstklassigen Rock! Der Ausnahmegitarrist spielte schon mit Legenden wie Ozzy Osbourne, Guns ‘n’ Roses, Deep Purple und Lita Ford auf der Bühne. Andy Susemihl hat außerdem über 20 Alben produziert und dort seinen besonderen Sound und Stil eingebracht. 2015 veröffentlichte er unter seinem eigenen Namen zuerst deutschsprachige Songs, wie die Single „Alles wird Gut“, welche großen Erfolg hatte (für drei Wochen Platz 1 bei den MDR Charts!). 2018 releaste Andy Susemihl dann sein erstes eigenständiges Album, „Elevation“, das besonders im englischsprachen Raum hervorragende Kritiken erhielt. Er ist also immer gut beschäftigt im Rock’n’Roll! Doch Andy Susemihl gibt sich nicht damit zufrieden gerade erst mit seinem musikalischen Gleichgesinnten, David Reece, dessen von Kritikern wie Fans gelobtes Album Cacophony of Souls (SKULL NEWS berichtete hier) auf den Markt gebracht zu haben. Nein, er hat die letzten für alle Musiker*innen und Künstler*innen schwierigen Monate produktiv genutzt und bringt seine eigene EP namens Burning Man heraus. Für dieses neue Werk hat er sich hochkarätige Kollegen angeworben: Peter Baltes, bekannt von Accept, spielt den Bass im Titeltrack „Burning Man“ und Andre Labelle (Vinnie Vincent). Außerdem sind auch Andy Kemmer (Bass), Alex Menichini und Markus Hassold (beide am Schlagzeug) mit dabei. Heraus kommt ein gleichzeitig klassischer Rock, der aber doch eigenständig ist und sich nicht in eine Schublade stecken lässt. SKULL NEWS stellt euch die Platte hier vor!

Susemihl Burning Man (EP)

Tracklist: Susemihl Burning Man (12. Juni 2020, SM Noise)

01 – Across the Pond

02 – Burning Man

03 – Crazy

04 – One More For The Road

05 – People Get Ready

06 – Remedy

07 – The Beauty and the Mihl

Musikvideo zu Susemihl “Burning Man”

„Across the Pond“ stimmt einen auf die EP ein, entspannter Rock getragen von einer charismatischen Stimme und schön fließenden Gitarrenmelodien (im Kontrast zu härteren und akzentuierten Riffs) und viel Leidenschaft prägen den Sound. Das darauffolgende Titellied „Burning Man“ geht etwas schneller ab und macht Lust auf einen Roadtrip im Cabrio! SKULL NEWS mag besonders die Wechsel in Intensität und Rhythmisierung, durch die „Burning Man“ abwechslungsreich und spannungsvoll rüberkommt. Doch Andy Susemihl hat ein Näschen für eingängige Melodien, sodass einem der starke Refrain gleich im Ohr bleibt. Auf diese euphorische Nummer folgt eine romantische Ballade mit dem Titel „Crazy“. Hier zeigt Andy Susemihl seine gefühlvolle Seite – welche Frau würde nicht gerne als verrückt und doch wunderbar besungen werden wollen?! Ein kleines bisschen repetitiv ist das Lied leider, aber dadurch wird es sicher jedem in Erinnerung bleiben. „One More For The Road“ beginnt ebenfalls ruhig, aber eher melancholischer als die vorigen Songs. In der Mitte setzt ein schönes sehnsuchtsvolles und doch rockiges Gitarrensolo ein – so kennen wir Andy Susemihl! Spätestens jetzt hat man Lust, laut mit zu singen und die Feuerzeuge zu zücken. Hoffentlich können wir Susemihl und Band bald mal live sehen! Mit „People Get Ready“ will uns Susemihl auf eine Reise mitnehmen, „from coast to coast“, die EP ist in der Tat der Soundtrack für sommerliche Ausflüge. Eingängig, relaxed und einfach nur gute Laune verbreitend, bekommt man wirklich Reiselust und Fernweh, wenn man die Platte hört! „Remedy“ bietet einen tollen Kontrast zum Vorgänger, es erfüllt gängige Vorstellungen von Rock ‘n’ Roll. Ein Bass- und Gitarrenlastiger, leicht böser, verruchter Sound, treibendes Schlagzeug, dazu Andy Susemihl’s rauchige Stimme, ein knackiger Refrain und ein mitreißendes Solo fordern uns zum Abtanzen auf. Das letzte Lied „The Beauty and the Mihl“ überrascht uns, denn es ist komplett instrumental. Hier kommen Andy’s Künste auf der Gitarre voll zur Geltung! Alle beteiligten Musiker ergänzen ihre Finesse hier wunderbar zu einem aufregenden Song voll spannender Momente. Mal groovt die Gitarre in gemuteten Strummings, mal löst sie sich zu einer virtuosen Solonummer, unterstützt von der abwechslungsreichen Rhythmusfraktion an Bass und Drums. Manchmal braucht es keine Worte, um eine Story zu erzählen! Ein echtes Highlight am Schluss! SKULL NEWS empfiehlt EP Burning Man von Susemihl allen Liebhabern von klassischem Rock ‘n‘ Roll, die auf der Suche nach einem frischen und modernen Sound sind. Ein bisschen härter oder aggressiver dürfte es gerne sein, aber auch so ist diese Platte gut gelungen. Nun sind wir gespannt, wie das für September angekündigte Album sein wird! Denn, das verrät uns sein Label, Susemihl hat so viele Songs geschrieben, dass noch dieses Jahr ein Langspieler veröffentlicht wird. SKULL NEWS wird euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Die EP bekommt ihr hier

Andy Susemihl auf Facebook

auf seiner Website

Kontakt über Matt Bischof (El Puerto Records): mail@mattbischof.de

Jasmin

Hi! Ich bin Jasmin und liebe Musik, vor allem alles im Bereich Rock (Metal, Punk, Rock'n'Roll) und Folk. Von mir gibt's Reviews und Interviews (deutsch und englisch). Hi! I am Jasmin and I love music, especially rock (metal, punk, rock'n'roll) and folk. I do reviews and interview (german and english).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.