SCARDUST/WALKWAYS @MTC Club Köln 09.08.2022

SCARDUST/WALKWAYS @MTC Club Köln 09.08.2022

Israels Symphonic/Progressive/Alternative Metal-Speerspitzen dürften sich bei den hochsommerlichen Temperaturen in Deutschland wie Zuhause gefühlt haben. Nach den schweißtreibenden Performances auf dem Wacken Open Air im hohen Norden reiste die Truppe an den Rhein, bevor es zum abschließenden Konzert nach Berlin ging. Wir hatten euch ja bereits vorab davon berichtet.

Vorweg eine Bemerkung zu einer Unsitte, die immer mehr um sich greift: Gerne werden kleinere, unbekanntere Bands zu einem Line-Up gebucht, was per se nicht einmal negativ ist, denn so können sie sich einem anderen Publikum vorstellen. Wo es fies wird – wenn als offizieller Beginn des Konzertabends 20:00 Uhr kommuniziert wird und dann extrem kurzfristig der “kleine” Act zwischen Türöffnung, Garderobe, Startgetränk an der Bar und Socializing gestopft wird und entsprechend wenig Aufmerksamkeit bekommt. So auch hier bei Lifesparks aus Koblenz, die als quasi lokale Band den Katzentisch neben der Toilette bekamen und um 19:30 Uhr für einen Schnellschuß auf die Bühne geschickt wurden. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch wegsuchenderweise durch die Gegend irrten, können wir hier leider keinen eigenen Content liefern.

Der MTC Club ist ein gemütlicher Schuppen an der Zülpicher Straße mit ausgesprochen fairen Getränkepreisen und war zu diesem Event gut besucht, wenn auch noch mit Luft nach oben. Bedauerlich bei den ausgesprochen moderat gestalteten Ticketpreisen! Ein hartes Kontrastprogramm zu Mammutfestivals wie W:O:A, jedoch von Musiker*innen klar bevorzugt, da der direkte Kontakt zu den Fans unbezahlbar ist, die persönliche Interaktion, der Blick in die begeisterten Gesichter, die Berührung – und das Gespräch am Merch oder an der Bar.

So ging es auch diesmal kuschelig und familiär zu.

SCARDUST, die Band um die nimmermüde Noa Gruman, eröffnete nach einigen technischen Schwierigkeiten den Doppel-Headliner-Abend und fackelte einen verkürzten Best-of-Set ab. Die Mutigen in der ersten Reihe kamen durchaus in den Genuß eines vor die Nase gehaltenen Mikrofons und konnten so überprüfen, ob sie Noa stimmlich das Wasser reichen konnten.

Setlist:

  • Tantibus
  • Tantibus II
  • Addicted
  • Eyes of Agony
  • Dials
  • Arrowhead
  • Queen of Insanity
  • Sands of Time
  • Concrete Cages
  • Gone

Ihr findet mehr über SCARDUST auf der Website und auf Facebook.

Weniger symphonisch-proggig-verschnörkelt als volle Kraft voraus in die Klöten ging es mit den Alternative Metal-Legenden von WALKWAYS zur Sache, und sie brachten mit ihrem druckvollen Brett das Publikum zum Moshen.

Setlist:

  • Till the End
  • Impossible
  • Humane Beings
  • Out
  • Levitate
  • Trumpet Call
  • You found me
  • Towards the Light
  • Prove me wrong
  • Bleed out
  • Half the Man
  • Thoughts + Actions
  • Despair

Mehr Infos zu WALKWAYS auf ihrer Website und auf Facebook.

Und noch zu sehr vorgerückter Stunde mischten sich Musiker und Fans – oder eher Freunde? – fröhlich an Bar, Merch und auch vorm Club, um abzufeiern und in diesen bekloppten Zeiten einen schönen Abend zu haben. Friedlich, entspannt, respektvoll – so muß das.

Und mit einem Lächeln und megaglücklich trollten wir uns dann von dannen.

Hey! Ich bin hier zuständig für Bild und Text, sprich schicke Konzertfotos und auch Artikel und Rezensionen. Musikalisch bin ich breit aufgestellt, mag Blues und Metal, aber auch Prog und Indie und vieles mehr. Derzeitiger Focus liegt auf der Szene Israels. Kontakt: Bumblebee@skullnews.de

2 thoughts on “SCARDUST/WALKWAYS @MTC Club Köln 09.08.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*